VDK Turnier Ergebnisse

  • Bericht VDK Turnier am 28. August 2021 in Kelmis

    Zum ersten Mal fand im Kelmiser Sportzentrum ein neues Turnier in den Kategorien Team Doppel Herren, Team Doppel Mixed und Sprint statt. Dieses Turnier wurde vom Verband Deutschsprachiger Kegler, VDK, organisiert.

    Viele Keglerinnen und Kegler aller Vereine, die dem VDK angeschlossen sind, haben an diesem Turnier teilgenommen. Es erwies sich als ein großer Erfolg und wird zukünftig in den Veranstaltungskalender aufgenommen.

    Unter den Teilnehmern herrschte eine sportlich faire und freundschaftliche Atmosphäre. Durch die verschiedenen Disziplinen, die den Tag über verteilt waren, trat keine Langeweile unter den Keglerinnen und Keglern sowie bei den Zuschauenden ein. Ebenfalls waren alle mit der Organisation des VDKs zufrieden. Der Gastgeber, SK Kelmis, hat großartige Arbeit geleistet und einen rundum geglückten Tag ermöglicht. Der VDK Vorstand hält fest, dass sich die Arbeit im Vorfeld und am Tag selbst gelohnt hat.

    Der VDK Präsident, als Stellvertreter des gesamten Verbandes, war hocherfreut an diese Tag den NBS Sportwart Jo Volders als Gast begrüßen zu dürfen.

    Alle Spielerinnen und Spieler erhielten als Andenken und als Dankeschön ein Handtuch mit dem VDK Logo. Die drei best platzierten jeder Disziplin erhielten zusätzlich Getränkebons. Großer Sieger, im sportlichen Sinne, war der KSC 31 Brettrein-Hauset. Sie stellten in allen Disziplinen den Sieger.

    In der Disziplin Team Doppel Herren siegten Frederic Theiss und Walter Bongard vor Leo Heinrichs und Benny Veithen von den Eifeler Holzknackern sowie Herbert Kohnen und Michael Hennes vom KSK Eupen-Raeren.

    In der Disziplin Team Doppel Mixed siegten Myriam Charlier und Walter Bongard vor Ruth Kupczyk und Franz Schrefler sowie Helma Thissen und Werner Miessen, jeweils vom KSK Eupen-Raeren.

    In der sehr spannenden Sprint Disziplin siegte Nationalspieler Frederic Theiss im Finale gegen seinen Klubkameraden Martin Cordewener. Den dritten Platz belegte Nachwuchsspieler Gregory Barth vom KSK Eupen-Raeren. Er gewann das Duell um Platz 3 gegen seinen Klubkameraden Herbert Kohnen.

    >An dieser Stelle bedankt sich der VDK Vorstand bei allen, die dazu beigetragen haben, dass dieses Turnier ein gelungenes Fest wurde.